Topnewspro

10 überraschende Vorteile von Yoga und Meditation

Benefits of Yoga and Meditation

Topnewspro.com Die „10 überraschenden Vorteile von Yoga und Meditation“ wurden von Shekhar hinzugefügt.

Seit vielen Jahren praktizieren die Menschen Yoga und Meditation. Es ist eine großartige alternative Übungsform, die Ihren Geist zusammen mit dem Körper gesund und glücklich hält. Durch Yoga werden Ihre Balance, Flexibilität, Kraft und Ausdauer verbessert. Dein Geist wird scharf bleiben, Stress und Angst werden gelindert und das Immunsystem wird durch Meditation gestärkt. Durch das Üben einer einfachen Yoga-Haltung und Atemtechniken kann Stress bewältigt, die geistige Klarheit verbessert, chronische Beschwerden bewältigt und ein gesünderer Lebensstil gefördert werden. Schauen Sie sich die 10 überraschenden Vorteile von Yoga und Meditation an:

Vorteile von Yoga
1) heilt schmerzen im rücken:
Wenn Sie an chronischen Rückenschmerzen leiden, sollten Sie täglich Yoga machen. Es wurde gesagt, dass verschiedene Yoga-Posen in der Woche helfen, Rückenschmerzen zu behandeln. Die Beweglichkeit der Wirbelsäule kann durch Dehnungsübungen und Posen verbessert werden. Nachdem Sie Yoga eine Woche lang praktiziert haben, werden Probleme im Zusammenhang mit Rückenschmerzen, die im unteren Teil auftreten, gelindert. Es wurde auch herausgefunden, dass eine Therapie, die auf Achtsamkeit beruhende Reduktion von Stress beinhaltet, bei der Linderung chronischer Rückenschmerzen wirksamer ist. Dies wird Elemente im Zusammenhang mit Achtsamkeitsmeditation kombinieren, die man täglich mindestens zwei Stunden pro Woche üben sollte. Sie werden innerhalb einiger Wochen eine deutliche Verbesserung Ihrer Funktion sowie Rückenschmerzen bemerken, da Meditation Ihre Schmerzen lindert, indem Sie Ihre Aufmerksamkeit auf etwas ruhigeres und ruhigeres richten.

2) Stärkt das Verdauungssystem:

Haben Sie Probleme mit der täglichen Nahrungsaufnahme? Haben Sie das Gefühl, dass sich die Nahrungsmittel nach der Einnahme nicht leicht bewegen, wodurch Sie unter Verdauungsproblemen leiden? Der beste Weg, dieses Problem zu lösen, ist Yoga zu praktizieren. Versuchen Sie es mit verschiedenen Posen, Drehungen und Yoga-Bewegungen, die die inneren Organe Ihres Körpers massieren und die Nahrung im Verdauungssystem gut bewegen können. Wenn Sie regelmäßig Yoga machen, wird das Lymphsystem angeregt und Giftstoffe werden aus Ihrem Körper entfernt. So wird dein Körper sauberer. Wenn Sie an Symptomen leiden, die mit dem Reizdarmsyndrom sowie Erkrankungen in Verbindung stehen, sollten Sie regelmäßig mit der Meditation beginnen. Durch regelmäßige Meditation werden Sie in der Lage sein, diese Symptome zu behandeln, indem Sie die Häufigkeit stressbedingter Ausbrüche verringern.

3) Fördert besseren Schlaf: 

Ein guter Schlaf ist wichtig für ein gesundes und ausgeglichenes Leben. Wenn Sie nicht genug Schlaf bekommen, können Sie am nächsten Tag nicht richtig funktionieren. Sie werden sich müde, erschöpft und irritiert fühlen. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, einzuschlafen oder sogar zu schlafen, oder wenn Sie an Schlafstörungen wie Schlaflosigkeit leiden, dann beginnen Sie mit Yoga. Es wird Ihnen helfen, die Qualität Ihres Schlafes erheblich zu verbessern. Sie werden nicht nur besser schlafen können, sondern auch Ihren Stress reduzieren und Ihre Angst lindern, wenn Sie zweimal pro Woche mit Yoga beginnen. Abgesehen von Yoga ist Meditation zusammen mit Atemtechniken auch hilfreich, um den Geist zu klären, damit Sie sich entspannen und Ihre Gedanken verlangsamen können. So wird es Ihnen helfen, die nötige Ruhe zu erreichen, die Sie benötigen, um nachts gut zu schlafen.

4) Steigert die Stimmung: 

Das Fehlen von sauerstoffreichem Blut im Gehirn kann Ihre Stimmung negativ beeinflussen. Aber Yoga und Meditation können dir dabei helfen. Die Erhebung emotionaler Gesundheit hängt direkt mit Yoga und Meditation zusammen. Die Leistung im Zusammenhang mit kognitivem Verhalten kann durch Yoga und Meditation verbessert werden. Es hilft auch bei Wechseljahren, Schlaflosigkeit, Stimmungsschwankungen, Schizophrenie, Depression sowie Angstzuständen. Wenn Sie Yoga mit einer Gruppe von Freunden praktizieren, wird dies die Produktion eines Hormons namens Oxytocin und Serotonin in hoher Menge stimulieren. Ein Hormon ist als Liebeshormon bekannt und das andere als glückliches Hormon, das zusammen Ihre Stimmung dramatisch verbessert. Darüber hinaus hilft das Dehnen, Endorphine freizusetzen und den sauerstoffreichen Blutfluss zu erhöhen. Durch die ansprechende Zeit im Yoga wird die Durchblutung und die Stimmung verbessert. Indem Sie Yoga und Meditation üben, wird Ihre Stimmung verbessert und Ihre kognitive Leistung gesteigert.

5) bekämpft Migräne: 

Schmerzen im Zusammenhang mit einer Migräne sind schwer zu ertragen, und das will niemand. Wenn Sie unter einem Migräneanfall leiden, werden Sie sehr empfindlich gegenüber Lärm und Licht. Bei körperlicher Aktivität treten auch Symptome wie Erbrechen und Übelkeit sowie verstärkte Schmerzen auf. Daher ist es notwendig, Yoga zu machen, wenn Sie sie bekämpfen möchten. Die vorteilhafteste Yoga-Haltung, die Migräne lindert, wird als „Brückenpose“ bezeichnet. Beim Üben dieser Yoga-Pose sollten Sie sich auf den Rücken legen und die Knie beugen. Halten Sie die Breite Ihrer Füße und Hüfte auseinander, während Sie liegen. Mit den Händen auf dem Boden müssen Sie sich in die Beine drücken und dann die Hüften hochziehen. Dies hilft Ihnen, alle Spannungen, die sich in den Muskeln vom Nacken angesammelt haben, sowie die Schultern zu entspannen, die während des ganzen Tages über einen Laptop oder Ihr Mobiltelefon gebeugt werden. Wenn Sie regelmäßig meditieren, können Sie auch mit den Schmerzen einer Migräne fertig werden.

6) Machen Sie Ihren Verstand klar: 

Yoga wird hauptsächlich praktiziert, wenn Sie Ihre Beweglichkeit, Ihr Gleichgewicht, Ihre körperliche Stärke sowie Ihre Ausdauer verbessern möchten. Meditation hingegen entlastet Sie und sorgt für Ihr allgemeines Wohlbefinden. Wenn Sie Ihr Gehirn scharf und klar halten möchten, müssen Sie täglich Yoga und Meditation üben. Sie können Ihren Geist von unerwünschten Dingen befreien, die Ihre körperliche Gesundheit beeinflussen, indem Sie einfache Yoga-Posen sowie Atemtechniken ausführen. Das langsame Atmen sowie Yoga-Posen werden Ihnen helfen, Ihr Gedächtnis zu verbessern und die Gedanken gut zu organisieren, nachdem Sie Stress, Angst und negative Gedanken aus Ihrem Leben genommen haben. Durch Yoga und Meditation können Sie die Ruhe des Geistes erreichen, die für ein gesundes Funktionieren des Gedächtnisses unerlässlich ist.

7) Senkt den Blutdruck: 

Wenn Sie von Bluthochdruck betroffen sind, sollten Sie herausfinden, wie Sie im Alltagsstress den besten Weg finden. Es besteht ein Zusammenhang zwischen Stress und Blutdruck, der lange anhält. Yoga und Meditation helfen bei der erfolgreichen Bekämpfung von Stress und verbessern die allgemeine Gesundheit sowie die Fitness. Yoga und Meditation senken auf natürliche Weise den Blutdruck, indem sie zu einer tiefen Entspannung in Ihrem Körper beitragen. Dies ist direkt mit einer verminderten Aktivität des Nervensystems sowie einem guten Gesundheitsgefühl verbunden. Dies geschieht aufgrund eines Anstiegs der Antioxidantien zusammen mit einem verringerten Stresshormonspiegel. So wird der Blutdruck gesenkt, indem täglich Yoga und Meditation aktiv praktiziert werden.

8) Ermutigt gesunde Essgewohnheiten: 

Um eine gute Gesundheit und Fitness zu fördern, ist es wichtig, täglich eine gesunde Ernährung aufrechtzuerhalten. Durch Meditation werden Sie in der Lage sein, gute Essgewohnheiten zu entwickeln. Dies ist für die Gesundheit Ihres Körpers erforderlich. Wenn Sie sowohl Yoga als auch Meditation praktizieren, müssen Sie auch eine gesunde Ernährung einhalten. Es hat sich gezeigt, dass Yoga und Meditation den Gewichtsverlust erhöhen, schlechte Essgewohnheiten behandeln und somit gesunde Essgewohnheiten fördern. Indem Sie täglich Yoga und Meditation üben, wird Ihre Gesundheit auf großartige Weise verbessert.

9) Behandelt Asthma:

Leiden Sie schon lange an Asthma? Dann fange an, Yoga zu üben. Es hat sich gezeigt, dass Sie, wenn Sie an leichtem oder mittelschwerem Asthma leiden, acht Wochen lang zusammen mit täglichen Medikamenten Yoga üben können, um Ihren Zustand zu verbessern. Eine bekannte Form von Yoga, bekannt als „Pranayama“, die sich auf verschiedene Atemtechniken konzentriert, sollte täglich durchgeführt werden, da sie effektiv gegen Asthma wirkt.

10) Heilt Kater: 

Wenn Sie nach einem Kater im Bett bleiben möchten und keine Lust haben, etwas zu tun, können Sie Ihren Körper durch Yoga entgiften. Es wird Ihnen helfen, sich sehr schnell frisch zu fühlen. Sie sollten Yoga-Posen wie „Schulterstand“ üben, die sich hervorragend auf Ihre Schilddrüse auswirken. Es wird die Giftstoffe aus Ihrem Körper entfernen, indem es den Stoffwechselprozess verbessert. Der Blutfluss wird umgekehrt und die Durchblutung zum Gehirn wird erhöht. So behält Ihr Körper das Gleichgewicht und Sie fühlen sich erfrischt. Es hilft Ihnen, den Kater schneller loszuwerden und Fett sowie Cellulite zu sprengen.

Daher hat Yoga und Meditation die oben genannten gesundheitlichen Vorteile. Der bekannteste Vorteil ist, dass Sie ein ausgeglichenes Gleichgewicht zwischen Seele, Körper und Geist aufrechterhalten können. Ohne Zweifel kann daraus geschlossen werden, dass Yoga und Meditation sowohl für Ihre allgemeine Gesundheit als auch für Ihre Fitness von Vorteil sind.

ShekharD